Bauma 2007: Neue Teleskop-Aufbaukrane
Bauma 2007: Neue Teleskop-Aufbaukrane

Auf der Bauma 2007 zeigt Liebherr den neuen Teleskop-Aufbaukran LTF 1045-4.1, der zusammen mit dem neuen LTF 1035-3.1 die Produktpalette im Mobilkranbereich erweitert. Diese Krane sind für den Betrieb auf Serien-LKW Chassis ausgelegt. Der LTF 1035-3.1, der auf ein dreiachsiges LKW-Fahrgestell aufgebaut wird, bietet 35 t maximale Traglast und einen 30 m langen Teleskopausleger. Der LTF 1045-4.1 mit 35 m langem Teleskopausleger und 45 t max. Traglast ist für den Aufbau auf vierachsige Fahrgestelle konzipiert. Mit diesen beiden neuen Typen stellt Liebherr für Kranbetreiber eine wirtschaftliche Alternative in der Traglastklasse zwischen 30 t und 50 t zur Verfügung.

Als reine Taxikrane verfahren die beiden Neuheiten mit kompletter Ausrüstung auf öffentlichen Straßen und sind auf der Baustelle sofort einsatzbereit. Ihre Achslasten sind im Vergleich zu All-Terrain-Kranen deutlich geringer, was sich positiv auf die Zulassungsmöglichkeiten auswirkt. Beispielsweise erfüllen die beiden LTF-Krane in Deutschland die Voraussetzungen für eine unbegrenzte Dauerfahrgenehmigung.

Trotz der Nutzung von Serien-LKW Chassis bieten die neuen Aufbaukrane von Liebherr hervorragende Tragkräfte – sowohl mit komplettem Ballast als auch mit Teilballast. Gegenüber den Modellen der früheren LTF-Baureihe von Liebherr, LTF 1030 und LTF 1040, wurden die Tragkräfte je nach Krankonfiguration um bis zu ca. 35 % gesteigert. Dies ist umso beachtenswerter, als gleichzeitig die Teleskopausleger der neuen Krane um ca. 15 % länger sind.

11.04.2007